Kontakt:

 info@erfinderjo.de

Willkommen

Hallo, lieber Bastelfreund oder Ideensucher

Schön, dass du bei mir vorbeischaust. Diese Seiten habe ich eingerichtet, weil viele meiner Bekannten sagten, meine Ideen und Projekte sollten doch einem größeren Kreis zuteil werden. Nun denn, vielleicht interessiert sich ja der eine oder andere für meine Basteleien. Im Idealfall baut irgendwer etwas nach, vielleicht gibt es auch Ideen von dir, wie man meine Projekte verbessern kann. Ich freue mich jedenfalls auf dein Feedback.

Einige Dinge habe ich zum Gebrauchsmusterschutz angemeldet. Diese Dinge werde ich auf der internationalen Erfindermesse iENA 2010 in Nürnberg vom 28. bis 31. Oktober 2010 vorstellen. Bezüglich Lizenznahmen sind interessierte Firmen natürlich ganz besonders willkommen.

Hauptsächlich drehen sich meine Entwicklungen rund um das Energiesparen und die Komfortsteigerung im Privathaushalt, die Heizung, Solaranlagen sowie diverse Helfer für den Haushalt. Die Verringerung von Stand By Verlusten  möglichst ohne Komfortverlust sind mein Hobby. Hier gibt es noch gewaltig viel zu tun.

Meine Homepage wird nun nach und nach wachsen, vieles ist leider noch lückenhaft oder gar nicht dokumentiert. Also Geduld, wenn sich hinter so manche Überschrift noch gähnende Leere verbirgt. Bin halt nebenher auch noch Vater und fleißiger Angestellter. Falls irgendetwas trotz fehlendem Inhalt besonders interessiert, bitte melden, dann ziehe ich diese Dokumentation vor.

Leider kann ich keine Garantien für 100%ige Fehlerfreiheit meine Entwicklungen übernehmen, jedoch ist alles getestet und die meisten Dinge arbeiten in unserem Haus seit vielen Jahren.

Bei Nachbauten muss sich auch jeder selbst um die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen bei deren Betrieb kümmern. Manche Baugruppen werden mit bekannt gefährlicher Netzspannung versorgt. Für Unfälle jeglicher Art übernehme ich keine Verantwortung.

In den Bauanleitungen habe ich jeweils explizit die sicherheitsrelevanten Punkte angesprochen, jedoch sollte sich trotzdem nur der bereits erfahrene Elektronikbastler an solche Projekte wagen.

Die Kernstücke der meisten Projekte bestehen aus Mikrocontrollern der Fa. ATMEL. Die Programmlistings basieren dann auf der Programmiersprache BASCOM-AVR,die sehr leicht zu erlernen ist und wozu viele Foren Hilfestellung bieten. einfach bei Bedarf googeln.

Klick dich einfach von Thema zu Thema. Vielleicht findest du ja etwas Interessantes. Wenn du etwas nachgebaut oder verbessert hast, würde ich mich sehr freuen, von dir zu hören.

Viel Spass beim Basteln,

Euer Erfinderjo

 

[Home] [Bascom-Projekte] [Holzprojekte] [Downloads] [FaQ] [iENA 2010]